ITALIANO ENGLISH FRANCAIS DEUTSCH
ITALIANO NORSK English Nederlands FRANCAIS Russo
EMAIL LAST MINUTE SPECIAL OFFERS INFORMATIONS SATELLITE MAP

Hotel Palace Levanto

hotel palace levanto

hotel palace

Get Adobe Flash Player

Startseite | Ambiente | Lage | Satellitenansicht | Leistungen | Zimmer | Restaurant | Freizeitaktivitäten
Links | Wetter | Preisliste | Sonderangebote | Last minute | Informationsanfrage | Kontakt
 
ZOOM
ZOOM
ZOOM
ZOOM

Freizeitaktivitäten – Die Cinque Terre

SPORT
LEVANTO
CINQUE TERRE
VERANSTALTUNGEN/KULTUR

Sie bilden einer der unberührtesten und weitläufigsten Mittelmeergebiete in Ligurien, ein Reich der Natur und der wilde Aromen, erhalten, wie es in der Vergangenheit war. Die Cinque Terre zu besuchen bedeutet fünf Dörfer zwischen Meer und Land zu besuchen, angeklammert an Steilklippen und umgeben von grünen Hügeln, und es bedeutet auch die Geschichte derjenigen kennenzulernen die seit Jahrhunderten mit diesem schwierigen Gebiet kämpfen, aber auch die Früchte dieser tausendjährigen Bemühungen, insbesondere in den Weinen und den örtlichen Produkten zu schmecken. Diese Länder zu besuchen bedeutet auch die Kultur der Trockenwände und Weinberge, der Fischer und ihrer Netze und der steilen Täler und deren Pfade zu verstehen... Wer zu den Cinque Terre kommt hat die Wahl zwischen einem Bad im Meer oder einer Kletterwanderung zu den Hügeln, zwischen einem Spaziergang in den Gässchen oder einem Ausflug im Boot, einer Wallfahrt zu einer Kirche oder ein Mittagessen auf Fischbasis. Eine weltweit einzigartige Landschaft, in der Menschen und Natur seit jeher in außergewöhnlicher Harmonie zusammen leben.

Monterosso, liegt ganz im Westen der Cinque Terre - es ist zu Fuß durch die mühsamste Strecke des "Sentiero Azzurro" (des hellblauen Pfades) erreichbar. Das Dorf liegt am Hügel, wo Weinreben und Olivenbäume angebaut werden. Die Vegetation schließt die Ortschaft wie eine Umarmung ein; die herrlichen Strände und die wunderschönen Steilklippen und das kristallklare Meereswasser machen dieses Dorf zu einer der gemütlichsten Ortschaften der östlichen Küste Liguriens. Der mittelalterliche Turm "Aurora" auf dem Kapuzinerhügel, trennt das alte Dorf von dem Modernen. In der Kirche des San Francesco werden Werke von großer Bedeutung aufbewahrt, darunter die Kreuzigung, welches von vielen Van Dyck zugeschrieben wird.

Vernazza. ein stimmungsvoller Weg inmitten der Mittelmeervegetation und teilweise aufgegebenen Landbestellungen erreicht zuerst den höchsten Punkt der Strecke und führt dann in den Ort. Vernazza, das, um das Jahr 1000 gegründet wurde, entwickelte im Lauf der Zeit eine starke radikale, mit dem Meer verbundene, Tradition. Die Anwesenheit von wertvollen architektonischen Elementen, wie Balkone, Vordächer und Portale zeugt davon, dass der Lebensstandard in der Vergangenheit wirtschaftlich und sozial höher war als der der, anderen Ortschaften der Cinque Terre.

Corniglia liegt auf einer felsigen Landzunge über dem Meer, am Rande eines Beckens das intensiv mit Weinreben angebaut wird. Mehr an das Land als an das Meer gebunden, hat sich dieses kleine Zentrum der Landwirtschaft verschrieben und ist im Stadtaufbau ähnlich dem der ländlichen Dörfer im Landesinneren. Die Pfarrkirche von San Pietro ist eines der interessantesten gothisch-ligurischen Sehenswürdigkeiten der Cinque Terre, 1334 auf den Ruinen einer Kapelle aus dem elften Jahrhundert erbaut, wurde es später überarbeitet und präsentiert im Inneren barocke Überlagerungen. Unter dem Kirchplatz gibt es ein Gefüge mit gotischen Bögen in schwarzem Stein, das laut Tradition die antike Poststation der Familie Fieschi war.

Von Manarola beginnt eine äußerst bezaubernde Fußgängerzone Namens „Via dell'Amore“ (Straße der Liebe). Die Strecke schlängelt sich entlang der Küste steil zum Meer abfallend und ermöglicht es bei einem Spaziergang von etwa 30 Minuten Riomaggiore zu erreichen. Das Dorf ist von sehr altem Ursprung, aber es ist schwierig ein historisch gut fundiertes Bild zu erstellen, da die karge Bibliographie nur Hypothesen zulässt. In einer dominanten Position,vom Ortskern aufwärts liegt die Pfarrkirche im gotischen Stil von 1338. Geschützt in einem geschlossenen Einschnitt zwischen zwei felsigen Ausläufern liegt der Hafen.

Riomaggiore liegt ganz im Osten der Cinque Terre. Seine Ursprünge gehen nach der Überlieferung bis ins 13. Jahrhundert zurück, als es von einer Gruppe von griechischen Flüchtlingen, die von der weitreichenden Verfolgung durch Leo III der Isaura geflüchtet waren, gegründet wurde. Die ersten historischen Niederschriften betreffen seinen Übergang von den Fieschi an die Republik Genua 1276. Das Dorf bildet auch eine städtische Struktur, organisiert durch eine Reihe an Fußwegen, die entlang der Bodenbegrenzung führen, und erlaubt es so auch zu den oberen Ebenen der Ortschaft zu gelangen, von denen die ältesten, nach dem Schema Turm-Haus erbaut, in parallelen Reihen in die Höhe streben. An der Spitze befindet sich die Pfarrkirche San Giovanni Battista, erbaut im Jahr 1340 vom Bischof von Luni. Im Jahr 1870 drohte die Fassade zusammenzubrechen und wurde im gotischen Stil erneuert. In der Nähe befindet sich das Haus, in dem sich seit 1870 mehrere Male Telemaco Signorini aufhielt, der in zahlreichen Bildern die Besonderheiten dieses Ortes darstellte. Von hier aus geht es hinunter zum Oratorium der Disciplinati des sechzehnten Jahrhunderts, während auf der andere Seite in einer erhöhten Position die beachtlichen Überresten des Schlosses aus dem XV - XVI Jahrhundert zu finden sind, dort wo der alte Friedhof liegt. In Riomaggiore beginnt eine äußerst bezaubernde Fußgängerzone Namens „Via dell'Amore“ (Straße der Liebe). die es mit Manarola verbindet.

 
HOTEL PALACE - CORSO ROMA, 25 - 19015 LEVANTO (SP) - TEL 0187/808143 - 0187/808206 FAX 0187/808613 - P.IVA 00793760117
Mappa Interattiva Levanto
privacy policy | area riservata | Wifi | Valid XHTML 1.0 Transitional
web design and hosting by Mediawest
Besuchen Sie die Cinque Terre und Levanto - Hotels Levanto und 5 Terre